Wer wir sind...

...und warum wir das machen?

Ganz einfach: Wir gehören zu den „typischen, leicht exzentrischen Weltverbesserern“, die davon träumen, dass diese Welt ein besserer Ort wird. ;-)

Zynismus beiseite – das könnte Sie tatsächlich sein, wenn jeder Einzelne ein wenig mehr Bewusstsein bezüglich globaler und universeller Zusammenhänge entwickeln würde. Daher haben wir uns entschlossen, mit einer eigenen Website an den Start zu gehen.

Wir wollen informieren, vernetzen, zum Nachdenken anregen.

Wir werden an dieser Stelle nicht „das Rad neu erfinden“. Diese Seite soll ein Einstiegspunkt sein für alle, die wissen wollen. Ein Portal zu weiterführenden Informationen für alle, die schon länger das unbestimmte Gefühl haben, dass in unserer Welt einiges im Argen liegt – und die nicht mehr die Augen davor verschließen wollen oder können. Daher werdet Ihr hier sehr viele Links zu anderen Seiten finden, die sich bereits eingehender mit den entsprechenden Themen auseinandergesetzt haben.

Aber nun kurz zu uns und zu dem, was wir bisher für uns umgesetzt haben, nachdem uns in einem stetig andauernden Prozess immer mehr die Augen geöffnet wurden.

Wir leben seit 2012 in einem ehemaligen Jagdhaus im Herzen des Odenwaldes – und zwar vegan (...was für eine Ironie... ;-)). Wir besitzen weder Fernseher noch Radio und konsumieren auch nicht die übrigen gängigen Mainstream-Medien. Dafür ist unser Bücher-Regal umso größer, und Ihr werdet hier einige Literaturhinweise finden, die uns in unserer ohnehin bereits aus der möglichst unvoreingenommenen Sicht der Dinge gewonnenen Überzeugung bestärkt haben.

Unsere gemeinsame Leidenschaft gilt dem Musikmachen, der Natur, guter Ernährung (...nein, wir haben definitiv kein Übergewicht... ;-)) und allem, was eine Seele hat.

Das schlafschaf ist für uns ein Synonym für Menschen, die noch immer an unsere Regierungen, unsere sogenannte Demokratie und Freiheit, unser Finanzsystem und an unseren vermeintlichen Wohlstand glauben. Leider stellt es sich uns oft so dar, dass es sich dabei um den Großteil unserer Mitmenschen handelt.

Aber wir haben auch bereits die wunderschöne Erfahrung machen dürfen, dass eine offenbar stetig zunehmende Anzahl von Menschen aufwacht und die offensichtlichen Missstände in unserem Land und auf unserem gesamten Planeten zu erkennen beginnt.

Die Frage, die sich jedem stellt, sobald er aus dem von der Hochfinanz diktierten und von den Medien induzierten Koma erwacht, ist üblicherweise die Folgende: „Was kann ich als Einzelner angesichts dieser globalen Missstände überhaupt tun? Da habe ich doch ohnehin keine Möglichkeit der Einflussnahme...?“

Unsere Antwort: Nicht verzweifeln - und vor Allem nicht weiter wegsehen! Wer sehen will, wird sehen – und zwar auf universeller Ebene. Und jeder Einzelne ist hierbei gefragt.

Alleine durch das Überdenken und die Veränderug unseres Konsumvehaltens können wir sehr viel bewirken. Wir können unsere Macht als Verbraucher ausspielen und den Müll (...seien es vermeintliche „Nahrungsmittel“, Medikamente, Medien etc.), den uns die Kreaturen, die uns zu beherrschen versuchen, zum Zwecke der Kontrolle und des Machtgewinns tagtäglich verabreichen wollen, nicht mehr in uns aufnehmen.

Wir wünschen Euch viel Spaß und viele gewinnbringende Erkenntnisse beim Stöbern auf unseren und den befreundeten verlinkten Seiten!

Wenn Ihr zu einem bestimmten Thema etwas wissen möchtet oder an einem Erfahrungsaustausch interessiert seid, mailt uns einfach an!

Ganz liebe Grüße aus dem Wald

Jule & Wollvieh